Aktuelles

Apr19

Solarenergie spart 19 Millionen Tonnen CO2

Solarwärme und Photovoltaik vermeiden in Deutschland jedes Jahr CO2-Ausstoß von rund 9 Millionen Autos / Solarenergie schont Klima und Geldbeutel

Weiterlesen

Schlagworte:

Apr19

Photovoltaik reift zur tragenden Säule der Energieversorgung

Solarbranche will Photovoltaik-Anteil am Strom-Mix bis 2030 von fünf auf 20 Prozent steigern / Branchenstrategie setzt auf innovative Speicherlösungen für dezentrales Energiemanagement zur Steigerung der solaren Eigen- und Nahstromversorgung sowie zur Netzentlastung

Weiterlesen

Schlagworte:

Aug01

Solarwirtschaft zu Verabschiedung der EEG-Novelle - Änderung Solarstromförderung

Zur Verabschiedung der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEGÄG) erklärt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar), Carsten Körnig:

„Ein Super-Gau bei der der Solarstromförderung konnte gerade noch verhindert werden. Die durch den Einspruch der Bundesländer erzielten Nachbesserungen an den Kürzungsplänen haben dazu geführt, dass Deutschland als Photovoltaik-Markt attraktiv bleiben dürfte. Es ist gut, dass die Hängepartie endlich ein Ende hat und interessierte Bürger und auch die Unternehmen selbst jetzt endlich wieder Klarheit haben.

Weiterlesen

Schlagworte:

Jun19

Solarenergie erreicht weltweit wichtige Meilensteine zur Wettbewerbsfähigkeit

München, 13. Juni 2012 – Die Eröffnung der weltgrößten Solarmesse Intersolar Europe in München stand im Zeichen des Erreichens wichtiger Meilensteine der Energiewende. Stark gesunkene Solartechnik-Preise haben dazu geführt, dass Solarstrom vom eigenen Hausdach in Deutschland nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) bereits jetzt das Preisniveau der Verbraucher-Stromtarife unterschritten hat. Die Gestehungskosten für Solarstrom liegen nicht nur in Regionen mit sehr hoher Sonneneinstrahlung, sondern auch in Deutschland inzwischen unterhalb des Endkundenstrompreises.

Weiterlesen

Schlagworte:

Mrz01

DGS kritisiert Solarkürzung

Die DGS lehnt die geplante EEG-Vergütungsabsenkung konsequent ab. Für viele Anlagen (besonders im Kleinanlagensegment von 10 bis 30 Kilowatt) würde dies mit der gleichzeitig geltenden maximal vergütungsfähigen Solarstrommenge von 90% eine tatsächliche Absenkung von mehr als 40% bedeuten. Großanlagen, die meist nur einen geringen Eigenstromanteil aufweisen, werden um über 35% abgesenkt. Das ist deutlich übers Ziel hinaus geschossen und wird zu großen Marktverwerfungen führen.

Weiterlesen

Schlagworte:

Feb28

Solarstrom mit neuen Förderrichtlinien

Lange haben sich Umweltminister Norbert Röttgen und Wirtschaftsminister Philipp Rösler um die Neuordnung der Solarförderung gestritten. Nun haben die Minister einen Kompromiss gefunden, der die Solarbranche auf die Barrikaden bringt. Bereits ab März sieht die neue Regelung eine Kürzung der Fördergelder von bis zu 30 % vor, abhängig von der Art der Anlage. Strom aus kleineren Dachanlagen bis 10 Kilowatt erhalten nur noch 19,5 Cent je Kilowattstunde. Anlagen bis 1000 Kilowatt werden 16,5 Cent und große Solarparks bis 10 Megawatt 13,5 Cent erhalten. Das entspricht einer Kürzung von rund 20 Prozent bei kleinen Anlagen und 30 Prozent bei großen Freiflächenanlagen.

Weiterlesen

Schlagworte: